Referenzen

Die archäologischen Ausgrabungen durch die Firma denkmal3D an der Vechtaer Straße auf dem Gelände des Vulhops in Lohne

Aufgrund des geplanten Baus einer Sporthalle der Stadt Lohne an der Vechtaer Straße wurden vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege, Stützpunkt Oldenburg, auf der Flur Vulhop im Jahr 2015 archäologische Untersuchungen in Form von Prospektionsschnitten durchgeführt.

Dabei wurden fünf Suchgräben auf dem Grundstück angelegt. Hier wurden bereits zahlreiche Befunde in Form von großen Gruben und Pfostenverfärbungen sowie unterschiedliches Fundmaterial dokumentiert, welche in die Zeit des Hoch- bis Spätmittelalters datiert werden können.

>> weiterlesen

Prospektion und Flächengrabung Siedlung und Gräberfeld Ganderkesee

Eine Siedlung, ein Platz zur Verhüttung von Eisen, zwei Gräberfelder und eine Feuerstellenreihe fanden wir bei umfangreichen Ausgrabungen zwischen den Jahren 2012 und 2014 in Ganderkesee (Landkreis Oldenburg). Die Siedlung geht bis in die Eisenzeit zurück.

Wegen der Nähe zu einer archäologischen Fundstelle ordneten die Behörden die Prospektion und Ausgrabung eines künftigen Gewerbegebietes an. Trotz eines bei den Grabungen auftauchenden Gräberfeldes, des zum Teil sehr schlechten Wetters und parallel laufenden Untersuchungen auf Bomben-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, gingen die Grabungen auf dem 20 Hektar großen Areal schnell voran.

>> weiterlesen

Prospektion und Feldgrabung Gräberfeld Visbek

Ein Hausgrundriss aus der Jungsteinzeit, ein Gräberfeld aus der Bronzezeit und einen Friedhof aus dem Frühmittelalter haben wir in am Ortsrand von Visbek im Nordwesten Niedersachsens ausgegraben und umfangreich dokumentiert. 

Vor der Erschließung einer Neubausiedlung in der Nähe eines bekannten Bodendenkmals beauftragte uns die Gemeinde Visbek mit der archäologischen Prospektion und Ausgrabung dreier Bauabschnitte in einer Feldgrabung.

>> weiterlesen

Baubegleitende Ausgrabung Kapitelplatz Vechta

Ein typisches Beispiel für eine baubegleitende Ausgrabung war der Neubau eines Ärztehauses mit Tiefgarage in Vechta. Dabei haben wir die Ruinen der alten Vechtaer Burg und des Klosters freigelegt und dokumentiert.

Insgesamt stießen wir auf mehr als 300 Befunde. Besonders wertvoll: Eine silberne Ringfibel aus dem Mittelalter. Außerdem fanden wir sechs neuzeitliche Brunnen und jede Menge historische Fundamente des Nonnenklosters "Süstern Hus", ein Wehrturm und Mauerreste der Burg.

>> weiterlesen

Archäologische Baubegleitung und Laserscanning
Böttcherstraße Bremen

In der berühmten Bremer Böttcherstraße haben wir Kanalarbeiten archäologisch begleitet und durch modernes 3D-Laserscanning ein Rohrleitungsgraben erfasst.

In zwei Bauabschnitten ging es in der Böttcherstraße darum, bei den Kanalarbeiten im nördlichen Teil in dem bauseitig geschachtetenRohrleitungsgraben alle erhaltenen historischen Siedlungsspuren zu sichern, zu dokumentieren und die dazugehörigen Funde zu bergen.

>> weiterlesen

Industrie

Technik
Scannen der Bauteile mit einem Mittelbereichsscanner der Fa. Leica, punktuelles Aufmaß mittels Leica-Tachymeter

- Mittelbereichslaserscanner: Leica HDS 7000: Messpunktraster 2 mm und feiner, Messgenauigkeit 2 mm und bessere punktuelle Vermessung/Absteckung mittels Leica-Tachymeter
- Tachymeter: Leica TS 15: Streckengenauigkeit 0,5 mm und besser

>> weiterlesen

nach oben