denkmal3D entdeckt 2000 Jahre alte Sandale im Moor

Die 2000 Jahre alten Überreste einer Sandale - vermutlich der älteste Schuh Norddeutschlands. Foto: NLD

Unsere Archäologen haben am Rande des "Bohlenwegs Pr 6" bei Aschen im Landkreis Diepholz einen mehr als 2000 Jahre alten Schuh entdeckt. Sein Besitzer hatte ihn einst womöglich infolge eines Unfalls im Morast verloren.

Es handelt sich um eine Sandale, die am vorderen Ende gerafft und mit einem Lederriemen zusammengehalten wurde. Der Schuh ist das älteste, sicher datierte Exemplar, das aus Norddeutschland bekannt ist. Bisherige Funde sind demnach einige Jahrzehnte bis Jahrhunderte jünger.

In der Nähe des Schuhs haben wir eine zerbrochene Wagenachse sowie weitere Wagenbruchstücke gefunden. Es sei möglich, dass die Trägerin oder der Träger des Schuhs mit dem hölzernen, vermutlich von Rindern gezogenen Wagen auf dem Bohlenweg unterwegs war, als die Achse brach. Beim Versuch, die Wagenteile zu bergen, könnte der Schuhbesitzer oder die -besitzerin gestürzt oder neben den Bohlenweg getreten sein, so die Vermutung der Forschenden. Dabei könnte der Mensch mit dem Schuh im Morast steckengeblieben sein - wo der Schuh jetzt gefunden wurde, heißt es.

Zu unseren Aufgaben gehört die Bergung, Reinigung und erste Konservierung des Fundes, der bestimmt in naher Zukunft in einem Museum zu sehen sein wid.

nach oben